MyBB Internal: One or more warnings occurred. Please contact your administrator for assistance.
MyBB Internal: One or more warnings occurred. Please contact your administrator for assistance.
MyBB Internal: One or more warnings occurred. Please contact your administrator for assistance.
MyBB Internal: One or more warnings occurred. Please contact your administrator for assistance.
Hängemattengestell selber bauen

  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Hängemattengestell selber bauen
#1
Ich habe eine Hängematte. 3,80m lang, 1,40m breit. Was fehlt? Zwei beieiander stehende Bäume. Also suchte ich nach einem Hängemattengestell. Problem? Die wenigen, käuflichen Modelle sind aus Leimholz, das sich, wenn man den Bewertungen Glauben schenkt, draussen auflöst.


Bevor ich nun loslege, meine Frage an Euch. Wie würdet Ihr das Hängemattengestell bauen?

Oder wisst Ihr ein käufliches Modell, das geeignet wäre. Es sollte wetterfest sein. Leider sind selbst als wetterfest bezeichnete Gestelle aus russischer Lärche nicht für draussen geeignet, weil sie eben nicht aus Kanthölzern sondern Leimholz gefertigt sind.
Es müsste mindestens 3,80m lang, 1,40m breit und 1,55m hoch sein. Muss nicht aus Holz sein. Sollte aber stabil gefertigt sein.
  Zitieren
#2
Da sog.Leimholzbinder auch in Schwimmbädern als Deckenbalken eingesetzt werden glaube ich schon mal nicht das sich der Leim löst.Die Holzleime die sich lösen sind z.B. Fischleim,Knochenleim usw.,diese müßen schon mal im warmen Zustand aufgetragen werden und binden dann durch Abkühlung sehr schnell ab,ebenso werden diese Holzleime bei Erwärmung wieder weich und geben ihre Bindung auf bzw kristallisieren bei zu starker Erwärmung und binden ebenfalls nicht mehr.Solche Leime werden daher bei Leimbindern garantiert nicht verwendet.Es werden heute sog.Weißleime bzw Kaltleime eingesetzt,die meisten werden den als "Ponal"kennen.wenn dieser Leim einmal abgebunden hat lößt dieser sich nicht mehr,vorher vergammelt dir dein Holz und der Kleber ist immer noch vorhanden.Soviel zum Thema Holzkleber.
Wenn du schon keine Bäume hast die für deine Hängematte günstig stehen,hole dir 2 Pfostenschuhe zum einbetonieren,Balken setzten,oben schräg schneiden das Wasser,Schnee abläuft,eine Schrauböse in den Balken eindrehen,Fertig,und du kannst dir deinen Rumhängplatz zentimetergenau auswählen.
Wenn ich noch was für dich tuen kann.frag einfach. Big Grin

Ach ja,du kannst dir auch ein Gestell aus Wasserrohr schweißen lassen.
  Zitieren
#3
Beton kommt nicht in Frage. Meine Frau hat sich im biologischen Anbau rigeros gegen Beton ausgesprochen.
Was Deinen Hinweis auf den Holzleim betrifft. Lies Dir mal die schlechten Rezensionen für dieses optisch ansprechende Hängemattengestell durch.
Sehr viele positive Bewertungen, doch sind die alle relativ kurz nach dem Kauf verfasst. Die späteren schreiben, dass sich Leim und Holz lösen. Ich nehme an, dass es das Holz sehr hohen Belastungen ausgesetzt ist und es durch Feuchtigkeit und starken Belastungen zu Spannungsrissen kommt. In die wird das Wasser eintreten und das Gestell segnet das zeitliche.
Diese ganzen negativen Bewertungen sprechen jedenfalls gegen Deine Behauptung, dass der Leim kein Problem sei. Bei einem reinen Lärchenbalken würde das Problem so nicht auftreten können.
  Zitieren
#4
Wenn deine Frau nicht gerade eine Extremistin ist spricht wohl nichts gegen 2 Putzeimer mit Beton.du kannst natürlich auch ein ausreichendes dimensioniertes Stahlrohr in den Boden rammen,was auf deinem Berg bestimmt Spaß macht.
Weitere Möglichkeit,du baust dir 3 Dreiecke zwischen die du deine Hängematte hängst,must du natürlich auch im Boden verankern.
Wenn du gute Leimbinder willst,geh mal zu einer großen Zimmerei,bzw zu einem Hersteller von Leimbindern,die können dir genau sagen was du brauchst.
Hab mir den Link mal angeschaut,kein Wunder das das Zeug vergammelt,Du hast so viele Kanten und Verbindungen wo Wasser schön einsickern kann und schlecht verdunstet.Wenn dir das Teil gefällt würde ich beim Zusammenbau mit viel Weißleim arbeiten.Wie folgt;Alle Holzteile die nach außen zeigen mit einem 100er Schleifpapier anrauen und satt mit BOOTSLACK einlassen,2-3 Tage gut durchtrocknen lassen,danach die Holzteile die sich nach dem Zusammenbau berühren mit einer Drahtbürste etwas anrauen,dann mit Weißleim einstreichen,zusammenschrauben und zusätzlich mit Schraubzwingen abspannen(um Druckstellen zu vermeiden Holz zwischenlegen),austretenden Leim schön über die Fugen verschmieren um eindringen von Feuchtigkeit zu verhindern,2 Tage abbinden lassen.Die Schrauben wieder herausdrehen,mit Schmierfett einstreichen und die Schrauben erneut eindrehen.
Ehrliche Meinung?Für mich sieht das Ganze Teil ziemlich billig und schwach aus,ich hätte da bei meinem Gewicht Bedenken das das lange hält.
Such mal im Netz,da gibt es ähnliche Teile aus Rohrrahmen,wobei ich der Meinung bin das solche Sachen mehr Dekospielzeug sind
  Zitieren
#5
und,was durftest du jetzt verwenden?
  Zitieren
#6
Ich habe es ganz einfach gebaut. 1 Kantholz liegt auf zwei 1,4 m langen Kanthölzern.

Dann senkrecht an jedem Ende ein Kantholz.

Oben jeweils ein Loch, durch das eine Schlaufenschraube geführt ist. An denen hängt die Hängematte. Das war es auch schon. Bei Gelegenheit kann ich mal ein Foto machen und einstellen.
  Zitieren
#7
Ja,mach mal Bilder.Aber Hauptsache Frauchen ist zufrieden.Happy Wife is Happy Life. Big Grin
  Zitieren
#8
Das Gestell, das Du gebaut hast, klingt ganz wie das Gestell, das ich gebaut habe. Bauanleitung findest Du unter: https://antik.news/haengemattengestell-bauen/
  Zitieren
#9
Hast du jetzt eine gespaltene Persönlichkeit?oder was? Sad
  Zitieren
#10
Was meinst Du Querdenker?
  Zitieren
#11
Hast ne PM
  Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Gartenbeleuchtung selber installieren? Leexi 1 2,834 03.06.2016, 11:53
Letzter Beitrag: thenewkid
  Gewächshaus selber bauen paul 19 28,035 13.05.2013, 10:20
Letzter Beitrag: NewNormal
  lehmbackofen bauen im kleingarten chris32 17 15,927 29.06.2011, 15:50
Letzter Beitrag: iboris

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste