• 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Im Traum sterben?
#1
Hallo Forenmitglieder,

ich habe letztens gehört, dass man in Träumen nicht sterben kann, weil man vorher aufwacht. Ist das wahr?
Und wenn ja, wieso wacht man vorher auf?
Freue mich auf eure Antworten!
Finde das Thema Träume wirklich sehr interesant.

Liebe Grüße
  Zitieren
#2
Weil sich das Ego sehr dagegen sträubt zu sterben
  Zitieren
#3
Und das ist alles?
Also wäre es ja teoretisch doch möglich im Traum zu sterben, wenn man ein sehr geringes Ego hat?
  Zitieren
#4
Todesfälle im Traum deuten meisten darauf hin das "etwas"(z.B.Meinung,Ansicht,Beziehung usw.)sich dem Ende nähert,und/oder sich ein Neuanfang ankündigt.Da Träume doch sehr individuell sind ist es für einen Außenstehenden normal nicht möglich zu beurteilen was der Traum für den Einzelnen bedeudet.
  Zitieren
#5
Ich hab zwar noch nie meinen eigenen Tod im Traum erlebt, aber ich hatte vor fast 8 Jahren einen Traum, indem ich tot war. Das wußte ich auch, und es war ok. dort. Allerdings kam dann eine ehemalige Arbeitskollegin, und sagte mir, ich müsst wieder zurück, was ich dann auch tat. Es war ein ganz heftiger, reeller Traum, der mich so gefangen nahm, dass ich ihn mit Datum genau aufschrieb. Ein richtiger Wieder-Geburtstraum. 3 Wochen später wußte ich, was der Traum mir sagen wollte: Es war die Nacht der Empfängnis meiner Tochter, die jetzt knapp 7 Jahre alt ist! Ja, solche Träume sind schon was besonderes!!
Ich kenn aber auch Niemanden, der jetzt wirklich seinen eigenen Tod geträumt hätte, und es noch wußte, wobei der Schamane ja sagt, dass man den eigenen Tod ein paar Mal mitmachen sollte, um deffinitiv vor nichts mehr Angst zu haben?!?
  Zitieren
#6
Ja, man wacht auf. Und wieso ist auch ziemlich einfach, weil das eine Erfahrung ist, aber du den Körper noch benötigst.
Benötigst du ihn nicht mehr, so lässt du ihn zurück und wirst in einen neuen inkarniert.

Im Traum zu sterben, kann viele Bedeutungen haben. Auch das Eins-Sein mit allem, beispielsweise beim Ertrinken. (Das sind meine Lieblingsträume hmm wie warm das dann wird, wenn man Wasser einatmet <3)

Habe heute Nacht davon geträumt, ich bin am Friedhof, gehe über Gräber, weiß nicht ob ich geweint habe oder nicht, auf einmal wurde mein Körper warm, ich bekam ein großes Glücksgefühl und Frieden und hatte eine waage Vorstellung vom Licht nach dem Tod.
Mein Kanickl ist heute gestorben. <3 Wie schön Smile Jetzt gehts ihr voll gut, ich freu mich voll. Smile

Alles Liebe!
Wir sind für alles verantwortlich, was geschieht und sollten deshalb aus Liebe handeln und unsere innere Stimme sprechen lassen. Der Schlüssel zum wahren Leben hat jeder in der Hand und die Türe steht bereits weit offen. :heart:
  Zitieren
#7
So wie ich es jetzt aus euren Beiträgen verstehe, ist es also doch möglich, im Traum seinen eigenen Tod zu erleben?
Man kann also sterben.

Das man träumt man wäre Tod, kenne ich, aber ich hab noch nie geträumt, wie ich sterbe. Ich bin immer vorher aufgewacht.
  Zitieren
#8
Das ist das selbe als wenn du versuchst mitzukriegen wie du einschläfst,geht nur bis zu einem gewissen Punkt,und dann biste weg ohne den Übergang bewußt erlebt zu haben
  Zitieren
#9
(31.10.2012, 10:42)Querdenker schrieb: Das ist das selbe als wenn du versuchst mitzukriegen wie du einschläfst,geht nur bis zu einem gewissen Punkt,und dann biste weg ohne den Übergang bewußt erlebt zu haben

Alles klar, das klingt logisch.
Jetzt kann ich mir ungefähr vorstellen wie das abläuft.

Ist vielleicht auch gar nicht schlecht, dass man das nicht mitbekommt, denn wer will schon seinen eigenen Tod miterleben.....
  Zitieren
#10
Naja, weil man dann in einen anderen Körper wechselt. Wenn man versucht bewusst zu bleiben, wird man oftmals wieder in den Körper zurückgezogen, weil das Bewusstsein Angst davor hat, Bewusstlos zu werden.

LG.
Wir sind für alles verantwortlich, was geschieht und sollten deshalb aus Liebe handeln und unsere innere Stimme sprechen lassen. Der Schlüssel zum wahren Leben hat jeder in der Hand und die Türe steht bereits weit offen. :heart:
  Zitieren
#11
Nicht ganz richtig,dein Feinstofflicher Körper(Seele) verläßt das was wir als unseren Körper sehen/fühlen/haben und geht erst einmal ins Licht,was immer das auch sein mag.Ob er dann in einen anderen Körper(welchen auch immer)reinkarniert ergibt sich nicht gleich.Kann man in etwa so vergleichen als wenn du als Person=Seele aus deinen alten Auto=menschlicher Körper aussteigst.Das "Auto"(dein Körper)wird verschrottet,ob es für dich dann zu "Fuß,Fahrrad,oder sonstwie" weitergeht,entzieht sich auf jedem Fall deiner Kontrolle.
  Zitieren
#12
Für mich stellt sich die Frage ob es so etwas wie einen Tod überhaupt gibt. Das mit dem Auto ist da ein gutes Beispiel. Es war schliesslich nicht das Auto das lebte. Es stirbt eigentlich nichts ausser dem Ego. Eine Ansammlung von Vergangenheit.
  Zitieren
#13
(02.11.2012, 13:10)Querdenker schrieb: Nicht ganz richtig,dein Feinstofflicher Körper(Seele) verläßt das was wir als unseren Körper sehen/fühlen/haben und geht erst einmal ins Licht,was immer das auch sein mag.Ob er dann in einen anderen Körper(welchen auch immer)reinkarniert ergibt sich nicht gleich.Kann man in etwa so vergleichen als wenn du als Person=Seele aus deinen alten Auto=menschlicher Körper aussteigst.Das "Auto"(dein Körper)wird verschrottet,ob es für dich dann zu "Fuß,Fahrrad,oder sonstwie" weitergeht,entzieht sich auf jedem Fall deiner Kontrolle.

Ist richtig. Ich sprach in meinem Beispiel vom Einschlafen. Das als Ergänzung.
Der Körper muss übrigens auch nichtmal übrig bleiben, aber dann ist man in der spirituellen Entwicklung schon seeeehr weit.

Zitat: Für mich stellt sich die Frage ob es so etwas wie einen Tod überhaupt gibt. Das mit dem Auto ist da ein gutes Beispiel. Es war schliesslich nicht das Auto das lebte. Es stirbt eigentlich nichts ausser dem Ego. Eine Ansammlung von Vergangenheit.
Auf einer höheren Ebene wissen wir alle, dass es den Tod so nicht gibt und wir unendlich leben. Doch niemanden bringt diese Theorie etwas, wenn ihm die Praxis fehlt.
Und doch, das Auto lebt auch schon. Alles ist Leben. Es ist halt eine Manifestation von vielen.
Und Erfahrungen werden übrigens durchaus mitgenommen.

LG.
Wir sind für alles verantwortlich, was geschieht und sollten deshalb aus Liebe handeln und unsere innere Stimme sprechen lassen. Der Schlüssel zum wahren Leben hat jeder in der Hand und die Türe steht bereits weit offen. :heart:
  Zitieren
#14
Ich kenne die Behauptung wir würden als "Seelenlichter" auf der Erde sein um Erfahrungen zu sammeln. Mir fehlt der Sinn hinter dieser Behauptung. Ich halte sie für schlichtweg falsch. Auch steht diese Aussage konträr zu allen Erkenntnissen.
  Zitieren
#15
Naja, den Lebensinn bestimmt wohl jeder für sich selbst. Aber man kann wohl kaum bestreiten, dass man hier Erfahrungen sammelt, nicht wahr? Wink

Alles Liebe <3
Wir sind für alles verantwortlich, was geschieht und sollten deshalb aus Liebe handeln und unsere innere Stimme sprechen lassen. Der Schlüssel zum wahren Leben hat jeder in der Hand und die Türe steht bereits weit offen. :heart:
  Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Telepathischer Traum? elli 4 3.595 06.05.2019, 15:10
Letzter Beitrag: birne
  Was ist ein Traum? tina 12 10.071 24.03.2016, 17:21
Letzter Beitrag: fosca
Question seltsamer traum :3 _anonymous 2 3.909 18.11.2013, 12:05
Letzter Beitrag: Hermes
Video traum von meibem ex der manisch depresiv ist sandy88 0 3.169 06.03.2013, 01:27
Letzter Beitrag: sandy88
  seltsamer Traum - Wasser im (Haus) Esszimmer karldc 3 4.084 23.08.2012, 11:09
Letzter Beitrag: Seelenspiegel
  Traum von toter Schwangeren lalac 2 4.168 16.08.2012, 21:39
Letzter Beitrag: iboris
  der traum vom schweben & mehr sheks 2 3.901 17.07.2012, 17:45
Letzter Beitrag: sheks
  Traum von zärtlichen Wölfen... Amala 10 9.818 10.07.2012, 10:32
Letzter Beitrag: Querdenker
  Traum von fliegendem Baby iboris 6 4.435 28.09.2011, 16:52
Letzter Beitrag: Dienerin des Lichts
  Bär im Traum theo 12 8.798 18.09.2011, 12:22
Letzter Beitrag: cayman

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste