• 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Was bedeutet Unterversicherungsverzicht?
#1
Ich möchte eine Hausratversicherung abschließen. Was bedeutet in einer Hausratversicherung "Versichert gilt der Hausrat zum Neuwert mit Unterversicherungsverzicht"?
  Zitieren
#2
Wenn du dir jetzt deine Wohnung einrichtest,setzten wir mal einen fiktiven Wert von 20 Tausend € an,dann wird deine Wohnung zu diesem Wert versichert und danach richtet sich die Prämie die du zu zahlen hast.Das heist bei einem Totalschaden wird das die Summe sein die die Versicherung an dich auszahlt.Im Lauf der Jahre wirst du natürlich noch Anschaffungen für die Wohnung tätigen die diesen Wert übersteigen(z.B.Kunst,Antiquitäten,Schmuck,Sammlungen,Hochwertige Elektogeräte usw usw)Ab jetzt bist du dann unterversichert.2 Möglichkeiten,du informierst deine Versicherung und schließt eine Erhöhung ab,natürlich mit höherer Prämie um die Wohnung finanziell abzuSICHERN und im Schadensfall auch den Kompl.Schaden ersetzt zu bekommen,oder du läßt die alte Summe wie sie ist und bekommst im Schadensfall natürlich nur einen Teil dessen ersetzt.Du verzichtest dann darauf Ansprüche aus der Unterversicherung geldend machen zu wollen.
Allerdings müßte dir dein Versicherungsvertreter das viel besser erklären können.
  Zitieren
#3
Ich habe keinen Versicherungsvertreter sondern suche einen Direktversicherer für die Hausratversicherung. Das mit dem Unterversicherungsverzicht verstehe ich so weit. Nur im Schadensfall muß ich doch nachweisen was für ein Schaden entstanden ist, oder etwa nicht. Angenommen es gibt einen Brand. Wird dann die komplette abgeschlossene Summe gezahlt oder wird nicht vielmehr geschaut, was in der Wohnung an Wertgegenständen war? Was ist mit den vielen Sachen, für die ich keinen Nachweis habe. Was ist, wenn die Nachweise mit verbrand sind?
  Zitieren
#4
Da das ist das Problem beim Direktversichern wenn man sich in der Materie nicht auskennt,da kannste ganz schnell am falschen Ende sparen.
Bei einem Schaden mußt du erst mal den Schadensbogen ausfüllen,klingt das schlüßig und glaubhaft und es handelt sich um eine ganz normale Wohnung und es bleibt in einem gewissen finanziellen Rahmen und du nicht ständig irgendwelche Leistungen(auch von anderen Versichern,die sind nämlich alle miteinander verbunden)forderst,kein Personenschaden entstanden ist,es nach Mauschelei riecht usw.kommt in der Regel nach ein paar Wochen einV Scheck und fertig.Hast du wertvolle Einzelstücke,Sammlungen etc.mußt du einen jeweiligen Einzelnachweiß erbringen.Aktuelles Foto,Rechnung u.ä.
Wenn deine Wohnung sagen wir mal einen Gesamtwert von 100 tausend hat,deine Schadenssumme die du versicherst hast aber nur 50 Tausend beträgt,wird dir bei einem Totalverlust von der VS nur 50 Tausend ersetzt.Sind von deiner Wohnung nur 30% zerstört,werden dir auch nur 30% von 50 Tausend ausbezahlt.
Mein Tip an dich;gehe zu einem Versicherungsmakler(das ist einer der mehere Gesellschaften vertritt)laß dich ordentlich beraten,der sagt dir dann ganz genau auf was es ankommt(würde hier den Rahmen sprengen)selbst wenn er im Jahr ein paar € teuerer ist,du hast im Fall des Falles einen Ansprechpartner,ansonsten kannst du als Laie schön auf die Nase fallen.Solltest du nur eine kleine Bude mit IKEA u.ä.haben reicht eine kleine V-Summe,denk auch an eine Haftpflichtvers.(m.E. sogar wichtiger)wenn durch deine Wohnung anderen ein Sachschaden entsteht bist du haftbar.Sowas kann dich finaz.ein Leben lang ruinieren.
  Zitieren
#5
Dann hol ich das aus der Versenkung raus:

Unterversicherungsverzicht bedeutet: Man bekommt den Schaden zu 100% ersetzt bis zur max. Versicherungssumme ggf. sogar teils bis 20% darüber!

Ohne Unterversicherungsverzicht bedeutet: Schadenhöhe x Versicherungssumme : Summe die man vereinbart haben müsste = Entschädigung!

Somit bekommt man weniger als der Schaden in Höhe ausmacht.
  Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste