• 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Trinkwasser lagern
#1
Wie lange kann ich Trinkwasser in Wasserkanistern lagern?
Ich hole mein Trinkwasser von einer Quelle und lagere es bei mir zu Hause. Wie lange kann ich das Trinkwasser schätzungsweise ohne Probleme lagern?
  Zitieren
#2
Mit diesem Thema habe ich mich auch schon länger beschäftigt,Kühl und dunkel dürfte schon mal klar sein,selbst mit Micropur kippt das Wasser nach einigen Wochen um,Silbermünze im Kanister hält dein Wasser auch eine Zeitlang geniessbar.Wenn du Wasser speichern willst müßtest du es in Bewegung halten in Art von;Tümpel im Keller,Umwälzpumpe mit "Bachlauf"ans Sonnenlicht und einen Filter dazwischen.
Wasser jahrelang speichern geht meines Wissens nur;Mineralwasser mit Kohlensäure in Flaschen im Keller kühl und dunkel.Auch preislich die sinnvollste Art.
  Zitieren
#3
Da ich mein Wasser selber von einer Bergquelle hole, fällt letzte Variante für mich flach.
  Zitieren
#4
Jeder Gang hält schlankBig Grin
  Zitieren
#5
(16.02.2013, 12:16)iboris schrieb: Da ich mein Wasser selber von einer Bergquelle hole, fällt letzte Variante für mich flach.

Wie weit ist denn diese Bergquelle entfernt? Kannst Du da nicht ein Rohr legen?
  Zitieren
#6
(16.02.2013, 17:38)MIRAJOY schrieb:
(16.02.2013, 12:16)iboris schrieb: Da ich mein Wasser selber von einer Bergquelle hole, fällt letzte Variante für mich flach.

Wie weit ist denn diese Bergquelle entfernt? Kannst Du da nicht ein Rohr legen?

Nein, dafür ist die Quelle zu weit entfernt.
  Zitieren
#7
Wäre aber schon genial, so eine eigene Zapfstelle :-)
  Zitieren
#8
ich wuerde es im Keller in den Kanistern lagern. möglichst dunkel LG Johannes
  Zitieren
#9
Hast du damit schon Erfahrungen gemacht, JohannesK?

Wie lange hält sich das Wasser auf diese Weise?
  Zitieren
#10
Das kann ich dir genau beantworten und zwar aus eigener Erfahrung.Kunststoffkanister aus dem Lebensmittelbereich lassen das Wasser nach kurzer Zeit schon fade schmecken.Auch bei kühler dunkler Lagerung.Metallkanister der Bundeswehr für Trinkwasser auch nicht viel besser,wenn Kanister älter sind kann auch noch etwas Metallgeschmack dazu kommen.Trinkwasserkanister der US Army,sehr gut zum transportieren,aber das Wasser schmeckt nach einiger Zeit auch fade.IBC Tanks helfen dir auch nicht weiter,bei den weißen bilden sich schnell Grünalgen.Wassersäcke geben ihren Eigengeschmack nach einiger Zeit auch ans Wasser ab.In Edelstahlkanistern scheint das Wasser nicht so schnell zu kippen,von Alubehältern sollte man sowieso die Finger lassen.Bei allen Behältern kann man durch Zugabe von MMS oder kolli.Silber,ergo Silbermünzen das Ganze verzögern.Ebenso mit Gold.Es bleibt zum Wasser lagern, entweder Wasser in Glasflaschen einkochen oder Kohlensäurehaltiges Mineralwasser kaufen.Wer Mineralwasser länger einlagern möchte(Krisenvorsorge)sollte die Flaschen auf den Kopf stellen so kann Kohlensäure auch langfristig nicht ausgasen.Das Wasser hält dann sogar mehere Jahre.Eingekochtes Wasser schmeckt nicht besonders toll,man kann es aber energetisieren.zB.durch mehrfaches Umschütten,oder im Wassermax mit Kohlensäure anreichern.Plastikflaschen sollte man nicht für die Wasserlagerung verwenden da der Kunststoff z.B.Weichmacher an das Wasser abgibt.
Noch Fragen???Smile
  Zitieren
#11
Ich finde das Thema spannend, auch wenn ich mein Trinkwasser nicht einlagern muss. Die Tipps sind klasse. Wink
  Zitieren
#12
Echt sehr spannend das Thema. Darum hatte ich mir vorher nie Gedanken gemacht.
  Zitieren
#13
Das Quellwasser lagert bei uns in großen 20 Liter Weinbehältern aus Glas. Haltbarkeit ohne weiteres mehr als 8 Wochen. Vielleicht auch länger. Nur kam es nie dazu, das zu prüfen, weil es bis dahin verbraucht war.
  Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste