• 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Krankengeldversicherung für Selbständige
#1
Macht eine Krankengeldversicherung für Selbständige Sinn? Gezahlt werden 70% des Einkommens der letzten Monate aber auch erst nach der siebenten Woche. Wem soll das nützen? Krankengeldversicherung ist doch mehr eine staatliche Veralberung als eine Absicherung. Wie bitteschön soll ein Selbständiger das Einkommen der letzten Monate nachweisen? Wie soll er 7 Wochen ohne einen Cent bei Krankheit überstehen, denn danach würde erst die Krankengeldversicherung greifen. Heute habe ich über das Thema mit der Krankenversicherung gesprochen. Mich hat einfach interessiert, wie das bei einer Schwangerschaft ist. Ist eine Selbständige bei Schwangerschaft abgesichert. Die Antworten waren mehr als ernüchternd.

Da treibt der Staat die Menschen massenweise in die Selbständigkeit, mit Ich-AG und allen möglichen sonstigen Maßnahmen und dann? Dann zockt er sie mit extrem hoehn Krankenkassenbeiträgen ab indem er festlegt, dass ein Selbständiger mindestens rund 1800 Euro im Monat verdienen würde und auch mindestens auf diesen Betrag Krankenkassenbeitrag zu leisten hat. Gleichzeitig sorgt er dafür, dass im Fall von Krankheit keine Absicherung erfolgt, weil es schier unmöglich ist, das vorherige Einkommen nachzuweisen. Insbesondere dann, wenn die Einnahmen unregelmässig sind. Da kann ich nur noch den Kopf schütteln. Angry
  Zitieren
#2
Ich denke, dass für eine Selbständige eine Krankengeldversicherung wenig Sinn macht. Die Krankenkassen sind gesetzlich dazu verpflichtet, sie anzubieten. Hilfreich ist so eine Krankengeldversicherung jedoch für die wenigsten.
  Zitieren
#3
Die Krankengeldversicherung geht meines Wissens erst nach den gesetzlich gezahlten (von den Krankenkassen) Beträgen in Aktion. Das ist der Sinn und Zweck. Auch als Selbständiger kann man sich gesetzlich Krankenversichern lassen. Das Krankengeld kann dann bei der jeweiligen Versicherung ganz individuell ausgestaltet werden - für den worst case.

Red
  Zitieren
#4
(29.08.2011, 14:11)Red schrieb: Das Krankengeld kann dann bei der jeweiligen Versicherung ganz individuell ausgestaltet werden - für den worst case.

Also bei meiner Krankenkasse TKK lässt sich kein Krankengeld individuell ausgestalten. Bei welcher Krankenkasse ist das denn möglich?
  Zitieren
#5
Hallo,

frag doch mal bei der DEVK nach.

Red
  Zitieren
#6
(30.08.2011, 12:05)Red schrieb: Hallo,

frag doch mal bei der DEVK nach.

Red

Ich habe bei der DEVK mein Auto versichert. Unschlagbar in Preis Leistung bei der Autoversicherung. Und die DEVK bietet eine Krankengeldversicherung an?

  Zitieren
#7
Aber natürlich,
von Krankenversicherung, Krankenzusatzversicherung, Krankengeldversicherung, Unfall, Berufshaftpflicht, und so weiter und so weiter

schau doch mal grundsätzlich unter www.devk.de nach
ich würd mir dann eine Agentur vor Ort suchen.

Red
  Zitieren
#8
Lies mal hier nach: https://www.versicherung-online.net/kran...eiberufler da wird alles zum Thema Selbstständige und Krankentagegeld genau erklärt. Habe meine Versicherung auch durch den Vergleich auf dieser Seite gefunden und bin bisher zufrieden... Du kannst den Tagessatz, beruflichen Status und den Tag, ab dem es ausbezahlt werden soll, eingeben, und bekommst alle Versicherungen aufgelistet. Natürlich sollte man vor dem Abschließen des Vertrages auch noch telefonisch bei der Versicherung anrufen und allfällige Fragen abklären.
Namaste Smile
  Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste