• 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Keine Maskenpflicht
#16
Es soll Geschäfte und Gaststätten geben, wo Betreiber keine Kunden und Gäste wollen,
die aus gesundheitlichen Gründen keine Maske tragen.
Geschäfts und Gaststätten Inhaber geht es wirtschaftlich zu gut.
Deshalb empfehle ich, diese Häuser zu meiden.
Alternativen finden sich bestimmt.
Eine Hilfe dazu, die Maskenpflichtkarte.
https://maskenpflichtkarte.wordpress.com/
  Zitieren
#17
Wer kann von sich behaupten, er kenne persönlich Menschen, die hoheitliche
Aufgaben und Rechte innehaben?
Ich kenne keinen.
Diejenigen die von sich behaupten, sie hätten hoheitliche Rechte, können
es vermutlich nicht belegen beziehungsweise beweisen.
Auf jeden Fall sollte klar sein, das Verkaufspersonal und Gaststätten Mitarbeiter keine
hoheitlichen Rechte haben.
Polizisten, Richter und so weiter haben dieses auch nicht, das ist ein anderes Thema,
deshalb gehe ich darauf nicht weiter ein.
Am besten selber lesen:
Senat: Maskenkontrollen meistens unzulässig
Hammer-Auskunft der Regierung: Nur "hoheitlich Tätige" dürfen kontrollieren
https://www.reitschuster.de/post/senat-m...zulaessig/
  Zitieren
#18
Kommt alle zum ersten Maulkorb-Gerichtsverfahren!

„Am Mittwoch, den 7. Okt. 2020, findet im Stuttgarter Amtsgericht der erste öffentliche Gerichtsprozess zur Maulkorbpflicht statt. Kommt alle und unterstützt uns als Zuschauer im Gerichtssaal!“

https://www.impfkritik.de/pressespiegel/2020092802.html


Gott zum Gruß
Ksch (ein Schüler unter Schülern)
                                                                                                          Die Göttlichen Prinzipien

                                                                       Gleichheit  -  Freiheit  -  Einheit  -  Brüderlichkeit  -  Gerechtigkeit
  Zitieren
#19
Vor ein paar Tagen hatte ich wieder einmal, ein Erlebnis der besonderen Art.
Ich im Supermarkt ohne Gesichtswindel, meinen Einkauf getätigt.
Niemand sprach mich darauf an.
Nach dem Bezahlen an der Kasse, schob ich meinen gut gefüllten Einkaufskorb
aus den Supermarkt.
Da ich Zeit hatte wurde in aller Ruhe, die Ware in mehreren Taschen verteilt um sie in den Kofferraum
meiner Gehhilfe zu legen.
Mit einmal hörte ich eine Frauenstimme hinter mir:

Ich möchte Sie bitten, beim nächsten Einkauf eine Maske zu tragen.
Das Infektionsschutzgesetz schreibt das vor.

Im ersten Moment bin ich davon ausgegangen, das es sich um eine Mitarbeiterin vom Supermarkt
handelt.
Automatisch kam mein Standardspruch aus mir heraus:
Aus gesundheitlichen Gründen, trage ich keine Maske.

Die weibliche Stimme hatte sich nun an meine linke Seite gestellt.
Es war keine Mitarbeiterin vom Supermarkt.
Da stand ein weiblicher Maskenzombie vor mir und sprach auf meine Antwort:
Das muß auch irgendwo geschrieben stehen.

Um nicht unfreundlich zu werden, das mich eine Kundin aus dem Supermarkt wegen
so einen Unsinn anspricht, gab ich freundlich zur Antwort.
Sie sind nicht befugt, irgendetwas zu erfragen oder einzusehen.

Damit war für mich die Sache erledigt.
Ich sah noch wie der Maskenzombie den Parkplatz verlassen hat und erst kurz vor
dem Betreten der Straße, ihren Maulkorb abgenommen hat.

Ich komme mir vor, wie im falschen Film.
Ja es muß und wird schlimmer werden, für die Maskenzombies.
https://www.youtube.com/watch?v=1cM1s8UShOA
  Zitieren
#20
Ich hatte gestern wieder das Vergnügen einen Maskenzombie zu erleben.
Ein Rentner vermutlich im Alter zwischen 65 und 75 Jahre alt, stand auf der Rolltreppe in
einen Einkaufstempel die nach oben führte und war kurz vor einen Herzkasper mit
steigenden Blutdruck, als er mich auf der Rolltreppe nach unten erblickte.
Für seine wütenden Gestiken und Gesichtsausdrücke, hatte ich nur ein Lächeln übrig.
Der Grund war klar.
Ich allein unter Maskenzombies.
Wenn ich mir einige Antworten anhöre, dann frage ich mich
was wird mit den Schlafschafen, nach dem Systemwechsel passieren.
https://www.youtube.com/watch?v=hI-S9nfVfPc
  Zitieren
#21
Ich habe mir eine Befreiung von der Maskenpflicht geholt. Grund, die ausgeatmete Luft permanent wieder einzuatmen, führt zu Problemen. Seither habe ich absolut keine schlechten Erfahrungen gemacht. Mein Auftreten scheint anders zu sein, denn ich wurde weder angefeindet noch angesprochen. Mal abwarten, wie das nächste Woche ist. Da sollen die Massnahmen wieder massiv verstärkt werden.

Mit der Befreiung darf mir jedoch nirgendwo der Zutritt ohne Maske verwehrt werden. Denn Recht steht über Verordnung.
  Zitieren
#22
iboris, ich habe keine Befreiung (Attest).
Die wenigen "negativen" Erfahrungen, basieren auf Unkenntnis von Gehirn gewaschenen Wesen.
Sie stehen unter Hypnose und wissen nichts davon.
Mit oder ohne Befreiung, so bald sie einen Menschen ohne Gesichtswindel begegnen, wird bei
denen eine Programmierung ausgelöst.
Mit dem Recht, ist es in der BRD so eine Sache.
Recht haben und Recht bekommen, sind zwei verschiedene Schuhe.
  Zitieren
#23
Besonders schlimm ist es in Bayern. Selten so hyterische Menschen gesehen.

Mit dem Recht kann ich Dir nur zustimmen. Das wird beliebig gemacht, gebogen und wenns nicht mehr weiter gebogen werden kann, eben angepasst. Eine reine Farce. Aber so ist es möglich zu töten, einzusperren und zu vergewaltigen und das alles ist absolut in Ordnung, weil es "recht" ist. Wenn es der Staat macht ist für die MEnschen alles ok. Für mich nicht nachvollziehbar. Demokratie ist die Diktatur der Dummen.
  Zitieren
#24
In der Zwischenzeit hatte ich verschiedene Erlebnisse, beim Einkaufen und auch unter Kollegen.
Wenn ich nicht so faul wäre, könnte ich darüber ein Buch schreiben, das nicht gebraucht werden wird.
Ich habe schon länger das Gefühl, das ich hier nicht klar komme und mich auf diesen Planeten
fremd fühle.
Das hat sich mit den Maskenzombies noch verstärkt.
Gelegentlich lese ich im Netz, das auch andere, aufschlussreiche Begegnungen mit
Maskenzombies haben.
https://boersenwolf.blogspot.com/2021/02...eller.html
  Zitieren
#25
Ich habe eine Maskenbefreiung, aus medizinischen Gründen. Vor ein paar Wochen wurde ich vom Baumarktleiter des Globus Ilmenau tätlich angegriffen! Ein riesiger dicker Kerl, der mit seiner Masse auf mich zugestürzt ist. Und der Grund? Ich bat freundlich um eine Unterschrift, dass er mir den Zutritt in den Markt verwehrt, um anschliessend rechtlich gegen ihn vorgehen zu können. Daraufhin griff er mich mit einem seiner Mitarbeiter an. Ich war absolut fassungslos. Es gibt tatsächlich Menschen da draussen, die aus Angst faschistoid handeln. Man fühlt sich wie im Dritten Reich.

Und ich versichere, dass ich absolut nichts getan hatte, was eine gewaltsame Handlung rechtfertigen könnte. Meine Frau war dabei und war auch geschockt, was in diesem Land passiert. Also passt auf Euch auf. Denn auch die Leute da draussen sind im Panikmodus und schlagen auf alles ein, was sie vermeintlich anstecken könnte...
  Zitieren
#26
"Rechtlich" kannst du auch ohne seine Unterschrift gegen den Leiter vorgehen.
Anzeige wegen versuchter Körperverletzung.
Anzeige wegen Diskriminierung.
Verstoß gegen die Corona Verordnung.
Weiterhin könnten Schadensersatz und Schmerzensgeldforderungen
geltend gemacht werden.

Was du konkret mit dem Dritten Reich (Zeitraum) fühlst, erschließt sich mir nicht?
  Zitieren
#27
Im Dritten Reich war es auch so, dass die Bevölkerung aufgehetzt wurde. Alles was aus der staatlichen Vorgabe ausschert, wird verfolgt. Und ich glaube nicht, dass ich vor Gericht recht kriegen würde. Ich erinnere mich dabei an ein Video, wo die Polizei einen Abgeordneten mit Maskenbefreiung und ohne Maske niederknüppelten.
  Zitieren
#28
Ich hatte "Rechtlich" nicht ohne Grund in Anführungszeichen gesetzt.
Nach dem Systemwechsel, werden alle Helfer des tiefen Staates/Kabale für ihr Handeln
zu Verantwortung gezogen.
Vor vielen Jahren wurde ich von einer Söldnertruppe, in meiner Wohnung überfallen.
Hausdurchsuchung ohne richterliche Unterschrift, deren Schmierblatt was mir als Beschluß
übergeben wurde, war mit einen Kringel als Unterschrift von einer Justizangestellten versehen.
Auch diese Justizangestellte zog es vor, anonym bleiben zu wollen.
Ich bekam nur die Namen, von 3 Bediensteten der Polizei heraus.
Strafantrag und Strafanzeige aus allen rechtlichen Gründen, wurde von mir gegen diese
3 Bediensteten gestellt.
Wie zu erwarten, kam von der Staatsanwaltschaft sinngemäß, das kein Anfangsverdacht
vorliege und fertig.

SHAEF (US-Miltär) hat in der BRD das sagen.
Auf allen Ebenen wird "aufgeräumt".
Von Hochverrat, zu Amtsanmaßung, bis zu Raub und weiteren schwerer Straftaten,
werden sich viele Wesen verantworten müssen.

Deshalb ist es wichtig Anzeige zu stellen, auch wie in deinen Fall,
um Daten, Zeugen und Beweise zu sichern.
Egal ob Baumarktleiter oder Verkäufer, auch die kleinen Helfer sitzen mit im Boot.
In der BRD hat niemand hoheitliche Befugnisse beziehungsweise Rechte.
Fälschlicherweise glauben noch immer einige Menschen, in der BRD existieren Beamte.
Nein es sind Bedienstete.
Gelegentlich wird im "Kleinen" gegen Bedienstete vorgegangen.
2 Beispiele dazu:
https://www.bz-berlin.de/berlin/nach-sma...legen-fest

https://www.rbb24.de/panorama/beitrag/20...esche.html
Das große "Aufräumen" steht noch bevor.
  Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste