• 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Höre auf Fleisch zu essen!
#1
Höre auf Fleisch zu essen, war der Ruf von meinem Körper in den letzten Tagen. Obwohl ich bereits sehr wenig Wurst und Fleisch gegessen habe, ist damit jetzt erst mal Schluss. Wenn ich nur an mein letztes Stück Fleisch denke, muss ich mich gleich übergeben. Ich habe gegessen, weil es über war- und es war auch mir dann über ... kotz, brech :rolleyes_girl2:

Ich weiß nicht, wo das jetzt hinführt. Die Zeit wird es zeigen!

euer leuchtturm
  Zitieren
#2
(26.02.2011, 22:29)leuchtturm schrieb: Wenn ich nur an mein letztes Stück Fleisch denke, muss ich mich gleich übergeben. Ich habe gegessen, weil es über war- und es war auch mir dann über ... kotz, brech :rolleyes_girl2:

Was ist denn passiert? War es schlecht?
  Zitieren
#3
Ich weiß nicht, ob es schlecht war. Der erste Eindruck war, schmeckt nicht und irgendwie zu stark gewürzt. Oh Gott, mehr kann ich noch garnicht schreiben. Da dreht sich gleich wieder mein Magen um.

Danke, der NachfrageHeart
  Zitieren
#4
Hast Du denn vorher schon sehr wenig Fleisch und Wurst gegessen? Dein Körper hat sich vielleicht schon entwöhnt und kann so schweres Essen nicht verdauen.
  Zitieren
#5
wenn man in eine höhere schwingung kommt, dann ändern sich die essgewohnheiten. ist völlig normal.
lg
lady
  Zitieren
#6
Um die eigene Schwingung zu erhöhen, sollten Liebhaber von Fleisch und Wurstprodukten, sich einige Minuten
Zeit nehmen.
PDF Datei: https://www.freiheit-fuer-tiere.de/downl...120dpi.pdf
  Zitieren
#7
Was soll denn diese höhere Schwingung sein?
  Zitieren
#8
Eventuell ist die Bezeichnung "Schwingung“ missverständlich.
Ersetze es durch Frequenz.
Je höher eine/deine Frequenz, umso besser kann sich ein/dein Bewusstsein entfalten.
"Dunkle Energien“ erreichen einen/dich immer weniger.
Selbst negative Emotionen anderen Menschen prallen an einen/dir ab.
Gesunde Ernährung ist nur ein Baustein von vielen, um die Frequenz zu erhöhen.
Frequenzen können sich verändern, nach oben oder unten.
Das liegt an jeden selbst.
Hass, Wut, Neid und andere negative Emotionen und Gedanken, sollten vermieden werden.

Die Idee im Kurzfilm sollte praxisgerecht umgesetzt werden.
https://www.youtube.com/embed/GRQ6T6-O5V...l=0&loop=0
  Zitieren
#9
Also,ich gehe davon aus, dass im Universum alles "schwingt". Diese Schwingung wäre jedoch auf atomarer Ebene. Was sollte da an einer höheren Schwingung besser sein, als an einer weniger hohen Schwingung?

Und was sollen dunkle Energien sein? Energie ist Energie. Sie bildet den unzerstörbaren Urstoff allen materiellen Seins.

Dunkle Energien sind dann auch nichts anderes, als in den Köpfen der Menschen geschaffene Gebilde. Da Energie unvergänglich ist, dürfte es ihr ziemlich egal sein, in was sie sich wandelt. Das was der Mensch als Tod bezeichnet, gibt es schlichtweg nicht. Und auch "Böses" kann es nicht geben. Schliesslich besteht alles aus dem selben Urstoff, der sich permanent in Wandlung befindet.

Emotionen anderer Menschen prallen ohnehin an mir ab. Eine Emotion folgt Gedanken. Sie betreffen den Menschen, der sie durch sein Denken erschafft. Weshalb ihn Zorn und Hass selber schaden.

Das Bewusstsein entfaltet sich durch Erkenntnis. Nicht durch hohes schwingen, was immer das auch sein mag. Denn erst wenn das Bewusstsein die Nichtexistenz von "aussen" und "innen" erfasst, kann es sich entfalten. Solange man meint, dass in einem selber was schwingt und man ganz alleine in immer höhere Gefilde schwingt, vernebelt man seine Wahrnehmung und schärft sie nicht.

Und was ist denn eine negative Emotion? Sie ist doch nur dann negativ, wenn der Glaube an ein individuelles Ich besteht. Erst wenn eine Emotion auf dieses Ich bezogen wird, kann sie eine Wertung finden.
  Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste