• 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Gibt es Karma?
#1
Oft wird im Forum über Karma geschrieben. Karma, das man auflösen müsste oder Karma, das man sich auf die eine oder andere Art anhäuft. Glaubt Ihr, dass es Karma gibt?

Ich glaube nicht an Karma. Wie sollte Karma auch bestehen können. Sobald sich die Seele vom Körper löst, geht sie in's Reine über. Dort gibt es nichts Schlechtes oder Gutes. Wo sollte da das Karma Platz finden?
  Zitieren
#2
Hallo Iboris,

ich denke schon, dass es so etwas wie Karma gibt.

Es ist für mich eher eine Art Lernaufgabe, die sich durch die Leben zieht.

Ich glaube an Wiedergeburt, und somit auch an eine fortwährende Entwicklung. Nach jedem Erdenleben schauen wir (uns gemeinsam mit Gott und der Seelenfamilie) an, was wir gemeistert haben und wo noch Aufgaben liegen. Diese Aufgaben nehmen wir dann in unser nächstes Erdenleben mit. Wir ziehen Personen und Situationen in unser Leben, an und mit denen wir lernen können. Oft bieten die schwierigsten Probleme/Situationen die besten Möglichkeiten, sich zu entwickeln und zu erfahren, wer-man-wirklich-ist. Die Situationen sind scheinbar schwierig, weil sie eine neue Herangehensweise, eine neue Art zu Denken, zu Handeln und zu Sein ermöglichen, wenn wir dies annehmen können.

Genau wie in dem Satz von Seneca:

„Nicht weil die Dinge schwierig sind, wagen wir sie nicht, sondern weil wir sie nicht wagen, sind sie schwierig.“

Für mich hat Karma allerdings nichts mit Strafe o.ä. zu tun. Es mag sich manches im normalen Leben vielleicht so anfühlen, aber Mathe zu büffeln kann sich auch schrecklich anfühlen, und sind die Lektionen erst gelernt, macht es sogar Spaß! Ging mir jedenfalls so Wink

Das Wort Karma bedeutet „Rad“, was für mich soviel heißt wie: sich drehen um die eigentliche Lebensaufgabe oder wie die Indianer sagen: „Das Leben IST in Kreisen“.

[Bild: geburtstag.gif]

Liebe Grüße
Lotte
  Zitieren
#3
Wer ist denn Gott und wo wird das Karma hinterlegt?
Ich selber bin mir unsicher, was das Karma betrifft. In nahezu jeder Religion scheint es Karma zu geben, was für Karma sprechen würde. Nur wo sollte das Karma sein. An einen Gott, der da oben sitzt und mit meiner Seele dann meine Arbeit analysiert, glaub ich nicht.
An die Anheftung des Karmas an die Seele glaube ich auch nicht. Damit würde die Seelensuppe eine Extremverschmutzung darstellen. Aus meiner Sicht kann eine Seele nur rein sein.
Einziger Platz, an dem sich Karma anheften könnte, wäre die Weitergabe über die Vererbung, also mit dem Körperlichen. Damit würden wir jedoch nicht mit unserem Karma leben müssen, sondern das arme Seelchen, dem wir zur Materie verholfen haben.
Noch eine Frage Lotte,

wie fügt man hier so schöne Bildchen ein?
  Zitieren
#4
Für mich schliesst das Karma vieles ein. Im Grunde alles was uns an die Materie bindet. Anders ausgedrückt kann man auch sagen, all das was uns vom Göttlichen = Urquelle - wahre Intelligenz und was es noch so für Bezeichnungen gibt, trennt. Das Karma ist eine Folge von Ursachen. Also das Leben bsteht ja so oft aus solchen Folgen, Erlebnissen die halt ihre Ursache haben, wo auch immer das mal war. Für mich gibt es sogar mehrere Bereiche von Karma, das irdische Karma, Seelenkarma, kosmisches Karma und das Karma in vermeintliches Zwischenwelten. Nach meiner Auffassung gibt es verschiedene Existenzebenen in den sich der Mensch als Wesenheit aufhält und somit sammelt er in den verschiedenen Ebenen seines Seins Karma an. Karma hat für mich auch nichts düsteres, was jetzt unbedingt gelöst werden muss. Naja ist sicherlich alles Einstellungssache.

Leuchtturm sendet Licht in die Welt
  Zitieren
#5
Hi Freyja,

sorry, dass es so lange gedauert hat mit der Antwort, hatte einfach nicht den Kopf frei für eine ausführliche Antwort.

Also, ich versuch’s mal:

Wer ist Gott?? Das kann wohl kein Mensch wirklich beantworten. Ich habe eine Vorstellung, die aber nun nicht für alle gelten muss. Wobei ich erst mal davon ausgehe, was Gott nicht ist.
Gott ist mit Sicherheit kein unsichtbarer Mann (Person, Einzelwesen), der auf einer Wolke sitzt und den Leuten in’s Schlafzimmer schaut, eine Strichliste über ihre Sünden führt, um ihnen nach dem Übergang (Tod) auf’s Brot zu schmieren, was sie alles falsch gemacht haben. Um dann zu urteilen, Himmel oder Hölle, Daumen hoch oder runter. Diese typisch mittelalterlich-christliche Vorstellung diente dazu, Angst unter den Menschen zu verbreiten um Macht über sie zu haben.

Ich stelle mir vor, dass Gott allumfassendes Bewusstsein ist, völlig wertfrei, nicht beurteilend sondern liebevoll annehmend, da er wir ist (und noch mehr). Ein „es ist, wie es ist“ – Gedanke-Bewusstsein. Der bessere Name für Gott ist für mich „Alles-was-ist“. Das schließt auch Tiere, Pflanzen, Steine, alles außerhalb der Erde und alles nicht-materielle ein. Gott ist mehr als die Summe seiner Teile. Wir sind Gott – Gott ist wir, aber eben noch mehr. Und vor allem: wir sind nicht von Gott getrennt! Niemals! Auch wenn wir nicht an ihn glauben, so glaubt er/sie/es doch an uns. Wir können uns gar nicht von ihm abwenden, denn wenn Gott ALLES ist, wohin sollten wir uns dann wenden? Er ist überall! Puh! Es ist schwer, das in Worten auszudrücken…

Weiter stelle ich mir vor:
Wenn wir sterben, als Seelen ins Große-Ganze übergehen, sind wir wieder das, was wir wirklich sind. Viele Leute mit Nahtoderlebnissen haben berichtet, dass sie im Zustand des „Todes“ ein Wissen hatten, ein totales Verständnis, wobei ihnen bewusst wurde, warum alles so ist wie es ist, und dass es ok war. Oft wurde ihnen ihr Lebensweg oder ihre Lebensaufgabe klar. Die meisten lebten danach ein komplett anderes Leben, weil sie nach ihrer Rückkehr die Illusion des Erdenlebens durchschauen konnten.

Und nun zum Karma:

Auch dies ist für mich völlig wertfrei. Ich stelle es mir vor als meine selbst gewählten „Lektionen“, was ich mir als Seele vor der Geburt selbst ausgesucht habe, was ich hier erfahren und lernen wollte. Wenn ich nun nach dem Übergang zusammen mit dem alles umfassenden Bewusstsein „durchchecke“, werde ich nicht benotet, in dem Sinne von: das hast Du gut gemacht, da haste geschlampt und dort hast du deine Lektion völlig vergeigt, grins. Ich denke, Gott wollte durch uns all diese Erfahrungen machen, positive sowie negative (wobei es diese Polarität nur hier in 3-D gibt). Das Bewerten, ob etwas gut oder schlecht ist, ist nicht so wichtig. Manchmal muss man sich als etwas erfahren, was man nicht ist, um zu sehen, was man wirklich ist. Auch das ist gut und richtig so. Wir definieren uns oft durch das, was wir nicht sind / sein wollen. Deswegen ist auch die Seelensuppe nicht verschmutzt. Karma ist nicht schmutzig, es ist einfach.
Auch bleibt es meiner Seele überlassen, ob und wie ich zurückkehre und ob ich weitere Erfahrungen hier machen möchte. Ich suche mir die Eltern aus, ob ich überhaupt als Mensch zurückkomme, vielleicht sogar einen anderen Planeten, Lebensform, was auch immer. Auch ist dieser Weg nicht festgelegt, ich entscheide, wenn ich wieder lebe, ob ich Umwege mache oder nicht. Freier Wille eben. Das Dumme (aus meiner Sicht als Mensch in 3-D) ist, dass ich mich nicht erinnere an meine eigenen Entscheidungen vor der Geburt bzw. zwischen den Leben. Manchmal wünschte ich, ich würde mich wenigstens teilweise erinnern, einen annähernden Anhaltspunkt haben für meinen Lebensweg. Aber dann wäre ich nicht frei zu wählen. Das ist wohl der Grund für das große Vergessen im 3-D-Bewusstsein.

Ich denke, das Karma ist, wenn überhaupt, in der Seele „gespeichert“. In der Akasha-Chronik könnte das gesamte menschliche Karma vielleicht gespeichert sein. Oder auch im gsamten morphogenetischen Feld unserer Erde. Über unsere Seele, das höhere Selbst, können wir Zugang dazu bekommen, und uns erinnern. In dieser Welt, aber nicht von ihr zu sein.

Diese ganze Prozedur, dieses immer wieder kommen, dient dazu, uns zu entwickeln, zu erinnern, die Schwingungen zu erhöhen. Zusammen mit der Erde, dem Sonnensystem, des Universums. Genau wie die Elemente in der Sonne zum nächst höheren Element fusionieren, können auch wir uns entwickeln, bis wir in der Lage sind, zu erkennen, das wir alle eins sind. Was ich Dir antue, tu ich auch mir an. Die Maya sagen: Ich bin ein anderes Du. Jesus sagte: was ihr Eurem nächsten antut, das tut ihr auch mir an.

Das Karma aufzulösen bedeutet für mich auch nichts anderes als aufhören, es zu bewerten: es ist wie es ist. Dadurch werden meine Energie und meine Gedanken nicht mehr an Dinge gebunden, die mich wütend oder ängstlich machen könnten.

Das hat allerdings nichts mit Gleichgültigkeit zu tun. Gleichmut und Gleichgültigkeit sind nicht das selbe. Im Gleichmut sehe ich Missstände und kann diese, in meiner Mitte bleibend, beheben oder helfen, sie zu beheben. Ich urteile einfach nicht mehr, handle aber durchaus noch. In der Gleichgültigkeit sehe ich weg und tu gar nichts.

Ich hoffe, es ist nicht zu viel Text und das ich mich einigermaßen verständlich ausgedrückt habe.

Ach ja, die Bildchen:

Wenn Du eine Antwort über den Editor schreibst (also nicht die Schnellantwort), dann ist in der Leiste mit den Bearbeitungssymbolen auch ein kleines Icon mit einem Berg und einer Sonne (Bilder einfügen). Klicke auf dieses Icon, und Dir wird ein Fenster angezeigt, in dem Du die Url-Adresse des Bildes einfügen kannst. Das heißt auch, dass Du Bilder nicht von Deiner Festplatte hochladen kannst, sondern sie erst auf irgendeinen Server (z.B. Bilder-hochladen.net o.ä.) hochladen musst. Von Deiner Festplatte hochladen geht, glaube ich, nur als Attachments.


So, nu is aber genug Wink

Liebe Grüße Dir!

Lotte
  Zitieren
#6
Das ist aber mal eine auführliche Antwort Lotte! Vielen Dank dafür.
Ich habe öfters die Anschauung gehört, dass unsere Seele sich das Leben hier auf der Erde ausgesucht hat und dass unsere Seelen Erfahrungen sammeln bzw. gestellte Aufgaben umsetzen wollen.
Mir fällt es schwer diesen Glauben zu teilen. Ist es nicht nur eine Verschiebung der eigentlichen Erklärung?

Aber zuerst zu Gott. Ich stelle mir unter Gott das alles umhegende vor. Mein Glauben kommt Deiner Beschreibung dabei sehr nah.

Karma gibt es für mich. Aber in einer vollkommen anderen Vorstellung. Ich glaube nicht daran, dass Karma etwas ist, was unsere Seele in welcher Art auch immer begleitet. Es ist aus meiner Sicht an die Materie gebunden. Karma wird nach meiner Vorstellung vererbt. Jeder trägt das Karma seiner Ahnen in sich. Hat beispielsweise Deine Großmutter große Not und Hunger erleben müssen, wird das eine Auswirkung auf Dein Leben haben. Es ist wichtig dieses Karma aufzulösen. An ein Karma, welches Du aus Deinem vorherigen Leben mit Dir trägst, glaube ich nicht. Auch glaube ich nicht an eine Höherentwicklung. Hegel nannte es die Dialektik. Marx nahm Hegels Dialektik, entfernte den göttlichen Unterbau und wendete es auf Gesellschaftssysteme an. Seither glaubt die Mehrheit der Menschen, dass sich alles immer zum Höheren entwickelt. Das ist aus meiner Sicht falsch.
Wie göttlich waren unsere Vorfahren, die in einer Gemeinschaft gelebt haben, in der sie für einander sorgten und in der Geld keine Rolle spielte. Geheilt wurde durch das Bewußtsein, ***** und Gier hat es wohl kaum gegeben. Seither hat sich die Menschheit zum immer menschenfeindlicheren System entwickelt. Das menschenfeindlichste ist der heute bestehende Imperialismus. Mit diesem System haben wir uns weiter von unserem göttlichen Ursprung entfernt, als je zuvor.
Ich glaube fest, dass der Weg zum Höheren, wie ich oft lese, nicht nach vorn führt sondern in den göttlichen Ursprung zurück.
Jetzt bin ich ganz schön abgeschweift.
Alles Liebe
Freyja
  Zitieren
#7
Liebe Freunde,

ein spannendes Thema, ich kann aus eigener Erfahrung mit meinem Umfeld sagen, das es Karma gibt, für mich seit 2 Jahren eine Tatsache.

Nur hier in Europa hat es einer im Jahre 553 n. Chr. abgeschafft, aus diversen Gründen.

Wenn die Menschen nicht mehr an Karma glauben, glauben sie auch nicht an Wiedergeburt und können so besser mit ANGST vollgepumpt werden und zu Mutter Erde Ausbeuter gespeichert werden. Sie sind bessere Sklaven und Roboter die man ausbeuten kann und manipulieren und künstlich krank machen. Mit Giftimpfungen etc...

Jesus sagte doch auch immer es gibt Karma, wieso wird dann von den Kirchen das Gegenteil verbreitet und in den Kirchen hängen schwarze Voodoo Puppen ? Das ist zum Beispiel für mich Karma. Auch wenn jemand dich ermordet, trifft man sich so lange wieder bis es aufgelöst ist.

Genau darum bin ich hier, ich weiss auch Flüche, Eide, Gelübde und Schwüre, das wurde alles von den Kirchen erfunden um viel KARMA zu produzieren. Weil HEIMLICH wissen die Kirchen das es KARMA und Wiedergeburt gibt. Nur wir sollen nicht danach leben.

Ich kenne viele Leute, die im Mittelalter weil sie die Wahrheit glaubten gefoltert und verbrannt wurden auf dem Scheiterhaufen, erfunden vom Scheitan der Name des Satans im Mittelalter. Jeder kommt immer wieder auch der Satan und Jesus.

Doch Ghandi hatte recht mit seinen Worten...

AUG UM AUG und die ganze Menschheit ist blind ? Weil so viele Lügen verbeitet werden und wie immer schläft die Menschheit zum grossen Teil blind und nährt den Materie Satan Papst und sein Spiel, weil ja nicht aufwachen und was gutes machen, da gibt es kein Geld dafür. So einfach sind die Menschen, die Götter sind zu manipulieren ? Finde ich schade.

und was ich auch wichtig finde...

Am Anfang war das WORT und am ENDE auch ?

Jeder hat sein eigenes Universum und kann ja glauben was er will, ich weiss wenn man seinen Geist öffnet und sich mit Mutter Erde und dem Universum verbindet, dann sieht man die Wahrheit. Darum bin ich alleine und alle gegen mich, weil doch keiner in Wahrheit leben will in diese Materie Lügenwelt vom Satan erschafffen und erlogen.

Darum mache ich alles weg und wenn ihr mich das letzte Mal mordet dann macht Gott die Erde weg.

Sozusagen ist dann die Schule der Seele und des Karma's beendet. Es wird jeder sein Zeugnis bekommen und seinen Weg gehen.

Alles was wir machen, sagen und tun, geht als Energie und Schwinung in das Universum und wird abgespeichert das ist eine Tatsache für mich.

Schade das gerade hier in Europa so viele sich wegen KARMA morden, man siehe die vielen AMOKläufe in Schulen von Kindern. Das ist weil die das KARMA sehen, doch darauf dürfen die Medien ja nicht eingehen. Der Club of ROME eine Satans Loge hat ja bereits 1972 beschlossen, die Menschheit muss dezimiert werden, auf vielen Wegen. Das ist Karma !
Auch wurde das Karma abgeschaffen, damit sich die Menschheit selber dezimiert, alles fies und hinterlistig vom Satan gemachte Lügen, da haben wir jetzt den Schlamassel, es werden schlimme Zeiten kommen, vor allem hier in Europa wo keiner fast an Karma glaubt, darum bin ich hier um zu helfen. Doch alles sind Klugscheisser und Besser Wisser, das nervt mich. Es waren auch immer die studierten die das verbreitet haben. Jesus hat immer wieder gegen die geschimpft und die lernen nie, die Handlanger vom Satan. 5 % sind das, die auch das ganze Vermögen der Erde besitzen. Besitz ist sowieso auch eine Lüge, wir leben in der totalen Lüge darum ist hier die 3. Dimension. Die Wahrheit wäre die 5. Dimension, doch der Papst Satan will das nicht, dann ist sein Beherrschertum vorbei, darum will er mit Atombomben und Kriegen und Karma das verhindern, immer wieder, doch nun hat der Satan die letzte Chance zum lernen mit seinem Anhang.

Viele Krebsarten nennen die Viren etc... ich weiss es ist vielmals Karma oder künstlich gemacht von der Chemie.

Ganz wichtig finde ich KARMA bringt die ERDACHSE aus dem GLEICHGEWICHT, wir haben zu viel Karma hier auf der Erde, darum gibt es Jesus, den Karma Ausgleicher. 888 Ein absoluter Scheiss Job, weil so viele nie lernen wollen und alle Jesus hassen, weil er die Lügen der Menschen und das Karma weg macht.

Mit Exkalibur im Namen der Gerechtigkeit und Gott. Doch ich habe keine Lust mehr das zu machen, weil ich denke es muss was NEUES entsehen und darum muss Gott wohl die Erde mitnehmen, mit all dem Gift das der Satan künstlich erschaffen hat, damit die woanders weiter lernen können.

Ich möchte in der 5. Dimension in Licht und Liebe leben, Danke Universum das es so kommen wird.

Dies ist meine Sicht und in meinem Buch habe ich viele Erlebnisse wegen dem Karma geschrieben. Was ich auch merke, viele die sagen Karma gibt es nicht, ich war früher auch so einer, die haben meistens sehr viel Karma, darum sträuben sie sich, mit SICH SELBER sich zu befassen. In sich zu gehen. Ich verstehe das ja, wenn man Tausende von Jahren weil man das glaubte vom Satan unschuldig ermordet wurde. Dann hat sich das in den Köpfen und Seelen der Menschheit festgesetzt.

Für mich sind wir alles Sklaven, so lange der Satan noch die Spiele reibt, man sehe die Chemtrails, die sind ja auch da und niemand will was machen. Immer schön lächeln, arbeiten gehen und so tun wie wenn alles in Ordnung wäre. Geh doch mal in den Wald spreche mit den Baumgeistern und deren Seelen. Mach die Augen auf im Wald, dann siehst du was hier abgeht.
Danke das ein paar wenige Prozent hier aufwachen und ihre Seele retten, den anderen wünsche ich einen gesegneten Weg auf ihrer Seelenreise in die Dunkelheit oder sagen wir in die Schwärze, das ist dort wo es dann keine Sonne mehr gibt, weil man die bekämpft mit Gift am Himmel, seit Millionen von Jahren. Dafür hat man alle Naturvölker ausgerottet, weil sie in Wahrheit leben, das ist auch Karma !

Schönen Tag euch

Daniel
  Zitieren
#8
übrigens ich habe es schon MEHRMALS geschrieben

KARMA ist ein KOSMISCHES NATURGESETZ das es nicht nur in der 3D auf Erden gibt, dem Materie manipulierten Lügenplanet Erde, es existiert überall !!!

Darum die Lüge der Kirchen, die heute noch in den meisten Seelen sind ! Sie wollen es nicht wahrhaben, dass sie mal was böses gemacht haben könnten.

Was sagte JESUS damals, wer KEINE SCHULD in sich hat, möge den ersten STEIN werfen....

Die Wahrheit und es meinte JEDEN auch sich selber !!!

Ich kenne eine alte Bäuerin, der ist ein Geist erschienen, ihr Lehrer, als er starb und hat sich entschuldigt bei ihr ALS GEIST, das er sie geplagt hat in der Schule und ihr an den Haaren gezogen hat.

Ich weiss, da ich in allen DImensionen am arbeiten bin, Karma ist viel wichtiger als ihr denkt. Schon falsche Worte erzeugen KARMA, die ganze Sprache ist Scheisse und Lüge wie alles in dem wir uns hier noch bewegen, darum bin ich froh gibt es KARMA sonst würde nie was sich ändern mit dem immer gleichen SCHMAROTZERN die nie lernen.

Licht und Liebe

Daniel

PS. Karma kann man sehr gut erkennen, wenn man das Wort Zufall abschafft, es ist ABFALL für mich gibt es nur ZEICHEN, die man lesen kann. Ihr werdet es alle sehen, das Karma exisiert wenn der Ratzinger und an den seine Lügen hier in Europa alle glauben, euch selber dezimiert das hat das Schwein geplant sehr bald.

Doch immer schön lächeln und wegschauen
  Zitieren
#9
Ich wollte euch noch sagen, das ich ja einen LEBENDEN Beweis habe, das man INKARNIERT und das es KARMA gibt.

Vor zwei Jahren haben wir ein grosses Haus gemietet, der Besitzer ein Millionär hat zugegeben, das er der König Phillip von Frankreich war 1314 und wollte das ich den
alten Fluch von ihm nehme, den ich damals als Jaques de Molay gegen ihn und den
Papst gemacht habe. Das habe ich getan. Ich weiss jeder kommt immer wieder das
ist eine Realität die von den Dunkelmächten gegen uns verwendet wird. Darum schreiben
im Internet auch so viele Lügen wegen Karma das es dies nicht gibt usw.

Ich weiss es gibt es und ist REAL und man kann es erkennen auflösen oder weiter inkarnieren
und immer wieder die gleich Leute treffen bis man es merkt.

Lieber Gruss

Daniel
  Zitieren
#10
Das Karmagesetz - Das Gesetz von Ursache und Wirkung

Hier ein kurzer Überblick (wer möchte!):

https://www.youtube.com/watch?v=l9FUQ4Ri...e=youtu.be

Gott zum Gruß
Ksch (eine Schüler unter Schülern)
                                                                                                          Die Göttlichen Prinzipien

                                                                       Gleichheit  -  Freiheit  -  Einheit  -  Brüderlichkeit  -  Gerechtigkeit
  Zitieren
#11
Dein Gedanke ist ein Unbegrester Gedanke. Es gibt wirklich kein Karma. Es ist eine idee des Menschen. Es gibt nichts wo für man bestraft wird. Strafen tun die Menschen. Gott tud das nicht. Es ist auch der Mensch der auszeichnet. Einer soll oben stehen. Wie der König, ein Anführer, ein Heiliger, ein Auserwählter. Ein Gott. Das sind alle Menschliche verhalten. Mit Menschlich meine ich ein Begrenster Ausdruck der Wahren Wesenheit der in einen Menschlichen Körper ist.
Gott ist nur eine Bezeichnung  des Unbegestem. So ist Gott immer alles. Era ist die Dunkelheit und die Hellichkeit im selben Moment. Er ist selbst das Begrenste und Unbegreste gleichzeitich. Gott ist nicht eine bestimmte Form, era ist jefe Form. Er ist das Sichtbare und Unsichtbare.
Es gibt kein Karma. Das einzige was immer da ist ist das Leben und es ist Unbegrest
So ist es.
Francisco
  Zitieren
#12
Der Weg um zu erinnern ist nicht den Kopf zu benutzen, das Gehirn ist nur ein Emfänger für Gedanken. Da wo alles gespeichert ist ist in dir, da sind alle Leben die du gelebt hast, sind auch alle Antworten auf alles was du wissen willst. Finde dich selbst, nutz deine Gefühle um zu wissen wo du lang gehen sollst. Du die Seele. Du hast keine Seele du bist diese Seele. Du hast das Recht zu wissen wer du bist. Diese Antwort ist in dir.
Glauber nicht mir, glaub an dich.
So ist es.
Francisco
  Zitieren
#13
Dein Gedanke ist ein Unbegrester Gedanke. Es gibt wirklich kein Karma. Es ist eine idee des Menschen. Es gibt nichts wo für man bestraft wird. Strafen tun die Menschen. Gott tud das nicht. Es ist auch der Mensch der auszeichnet. Einer soll oben stehen. Wie der König, ein Anführer, ein Heiliger, ein Auserwählter. Ein Gott. Das sind alle Menschliche Verhalten. Mit Menschlich meine ich ein Begrenster Ausdruck der Wahren Wesenheit der in einen Menschlichen Körper ist.
Gott ist nur eine Bezeichnung  des Unbegestem. So ist Gott immer alles. Era ist die Dunkelheit und die Hellichkeit im selben Moment. Er ist selbst das Begrenste und Unbegreste gleichzeitich. Gott ist nicht eine bestimmte Form, era ist je Form. Er ist das Sichtbare und Unsichtbare.
Es gibt kein Karma. Das einzige was immer da ist ist das Leben und es ist Unbegrest
So ist es.
Francisco
  Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Vergangenes Karma abbauen Seelenspiegel 2 2,715 29.01.2013, 14:14
Letzter Beitrag: Seelenspiegel
  Gibt es einen Teufel? edith 10 4,512 26.01.2012, 00:50
Letzter Beitrag: peter
  Wyrd der Glaube an's Karma unserer Ahnen freyja 3 2,782 07.12.2010, 12:50
Letzter Beitrag: ashola
  Gibt es Gott? ashola 11 4,195 20.10.2010, 17:08
Letzter Beitrag: Sandoor888

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste